E1 / durchwachsener Saisonstart mit positiver Tendenz

Der Ligabetrieb der Kreisligasaison begann für uns mit einem Paukenschlag. Direkt am ersten Spieltag durften wir zum Lokalderby gegen SV Wehen-Wiesbaden auf den Halberg. Die diesjährige U11 des SVWW gehört laut vereinsinternen Aussagen zu einem der stärksten Teams der letzten Jahre und ist damit auch absoluter Titelfavorit in der Liga. Trotz dieser Einschätzung waren wir nicht auf den Halberg gefahren, um uns schon vorher geschlagen zu geben. Unser Team war hoch motiviert, engagiert und zeigte den Wehenern von Beginn an die „Zähne“. Es entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, wobei Wehen spielerisch überlegen war. Wir kamen zu unseren Chancen, konnten diese jedoch leider nicht verwerten. Wehen wurde alles abverlangt und so gelang ihnen (überwiegend nur durch Distanzschüsse) eine 3:0 Halbzeitführung. Aber unser Team ließ den Kopf nicht hängen – ganz im Gegenteil! Mit toller Moral schafften wir in der 2. Halbzeit durch eine schöne Kombination den Anschlusstreffer zum 3:1. Nun begann ein Spiel mit offenem Visier und es erschien noch was möglich. Die zweite Luft und der ungebrochene Wille mobilisierte nochmals ungegahnte Kräfte unserer Spieler, ehe ein unglückliches Eigentor im Rahmen eines Abwehrversuches Wehen dann den Endstand zum 4:1 bescherte. Dennoch konnte unser Team das Spielfeld erhobenen Hauptes unter Beifall vieler Zuschauer (auch anderer Vereinstrainer) verlassen. Im Nachhinein trotz Niederlage ein Achtungserfolg, da andere Ligateams zwischenzeitlich deutlich höhere Niederlagen gegen Wehen kassieren mussten.

Zum zweiten Spiel traten wir erneut auswärts, diesmal beim FSV Winkel/Rheingau an. Das schlechte Wetter (Dauerregen) hatte anscheinend auch Ausfluss auf unser Spiel, so dass wir trotz spielerischer Überlegenheit zur Halbzeit 1:0 zurück lagen. Unsere Chancenverwertung war deutlich ausbaufähig, unruhige und überhastete Versuche des Spielaufbaus zeigen leider keinen Erfolg. Dies wurde dann in der zweiten Hälfte deutlich besser, die Zweikämpfe im Mittelfeld wurden wieder gewonnen und wir konnten das Ding drehen. Ein satter Fernschuss in den Winkel und kurz darauf ein schön abgeschlossener Kombinationsangriff ließen uns zweimal jubeln und plötzlich stand es 2:1 für uns. Leider verpassten wir es, die Führung noch auszubauen und in der letzten Spielminute deutete der Schiri nach einem Foul (?) plötzlich auf den Strafstoßpunkt. Emotional angespannt mussten wir die Entscheidung und damit den verwandelten Schuss zum 2:2 Endstand hinnehmen. Nach dem zweiten Spiel standen wir somit mit nur einem Punkt da….

Gute Moral, fleißige Trainingsarbeit und das feste Bewusstsein, dass es auch besser geht, waren die Grundsteine für unser erstes Heimspiel am jetzigen Wochenende. Als Gegner durften wir den TSV Bleidenstadt begrüßen, der mit einem Sieg und einer Niederlage im Gepäck anreiste. Heimspiele waren auch in der letzten Saison unsere Stärke, das musste Bleidenstadt auch feststellen und war gegen unsere beherzt spielenden Löwen nahezu chancenlos. Zur Halbzeit gingen wir 2:0 in Führung und nahmen uns vor, in der zweiten Hälfte nicht soviele Chancen ungenutzt zu lassen und den Sack zuzumachen. Gesagt, getan! Ein paar taktische Umstellungen und motivierende Worte reichten, dass das Team nochmal Vollgas gab und 7 weitere Tore zum 9:0 Endstand erzielte. Glücklich über jedes Tor und glücklich über den hochverdienten, ersten Sieg der Saison konnten wir das sonnige Wochenende zufrieden genießen. Am kommenden Wochenende erwartet uns mit Eltville erneut ein spielstarker Gegner auf Augenhöhe. Das Ziel, auch unser zweites Heimspiel nach dem Aufwärtstrend erfolgreich zu bestreiten, ist formuliert….und daran arbeiten wir diese Woche konzentriert;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.