C1 - Mit wenig Glanz in die nächste Pokalrunde eingezogen

Nach dem starken Punktspiel gegen die FT Wiesbaden taten wir uns im Pokal in Hohenstein über fast die gesamte Spielzeit sichtbar schwer. Vielleicht wäre das Spiel besser gelaufen, hätten wir unsere drei hochkarätigen Chancen in der ersten Halbzeit genutzt. Viel zu selten agierten wir schnell und kombinationssicher. Dies resultierte vor allem daraus, dass die Raumaufteilung nicht passte und wir in der Vorwärtsbewegung viel zu eng standen. So stand es zur Pause 0:0. Hatten wir Hohenstein in der Vorbereitung noch deutlich geschlagen, so zeigte sich Hohenstein mit ihren neuen Spielern deutlich verbessert ohne jedoch richtig gefährlich zu sein. Und wenn sie einmal nach Vorne kamen, war Fynn, der das Tor hütete, auf dem Posten.

Es war Philip vorbehalten, durch seinen Weitschuss zum 1:0, das Spiel in die richtige Richtung zu lenken. Fortan spielten wir etwas zielstrebiger und es gelang Sami das 2:0 sowie der glanzlose 3:0 Endstand. Am Ende haben wir uns verdient jedoch wenig überzeugend durchgesetzt.

Im Hinblick auf das nächste Punktspiel in Unterliederbach gilt es all unsere Stärken (u.a. Lauf-/Einsatzbereitschaft, Kombinationsspiel, Raumaufteilung) der letzten Wochen erneut ab zu rufen, um nach dem Einzug in die nächste Pokalrunde auch in der Meisterschaft Vorne zu bleiben. Es ist aber toll zu sehen, dass wir auch Spiele, in denen es einmal nicht so gut läuft, gewinnen können und zu Null spielen. Dazu gehörte auf jeden Fall dieser Arbeitssieg im Pokal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.