C1 - Siegesserie hält auch in Unterliederbach

Wir waren gewarnt, hatte Unterliederbach doch Anfang der Woche Kastel die erste Niederlage in dieser Saison zugeführt. Daher wolten wir unbedingt dafür sorgen, dass unsere Serie der letzten Wochen hielt. Gestärkt durch den Sieg gegen Kastel versuchte uns Unterliederbach von Beginn an, unter Druck zu setzen. Dies gelang allerdings nur in wenigen Situationen, da auch wir vom Anpfiff an konzentriert waren.

Auf dem engen Platz war uns bewusst, dass wir Heute mehr als gewohnt mit längeren Bällen aus der Abwehr spielen mussten. Wie wichtig das war, zeigte sich in einigen brenzligen Situationen zu Beginn, in denen wir zu eng von hinten heraus spielen wollten. Es entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel in dem Unterliederbach durchaus auch in Führung hätte gehen können. Mit vereintem Einsatz und Geschick konnten wir jedoch in letzter Minute immer wieder einen Fuß vor die einschussbereiten Angreifer bringen.

Auf der anderen Seite ergaben sich für uns durch gutes Flügelspiel und schnelle Balleroberungen im Mittelfeld immer wieder gute Möglichkeiten, die wir in dieser Phase jedoch noch etwas unkonzentriert vergaben. Gegen den sehenswerten Weitschuss von Philip hatte der Unterliederbacher Torhüter jedoch keine Chance und es stand somit 1:0 für uns. Dies gab uns weiteres Selbstbewusstsein und wir erarbeiteten uns mehr Spielanteile. Folgerichtig konnte Calvin, nach Ecke, auf den 2:0 Pausenstand für uns erhöhen.

Gleich nach der Pause ging es darum, den Vorsprung zu verteidigen und möglichst auf 3:0 zu erhöhen, um eine Vorentscheidung herbei zu führen. Trotz guter Chancen gelang uns dies nicht und Unterliederbach konnte ebenfalls durch eine Ecke auf 1:2 verkürzen. Dies brachte uns jedoch nicht aus dem Konzept und wir erarbeiteten uns weitere Chancen, von denen Philip eine, kurz nach dem Anschlusstreffer von Unterliederbach, aus spitzem Winkel zum 3:1 für uns nutzen konnte. Dies war genau im richtigen Moment, da wir damit dem Gegner sofort wieder den Glauben an den Ausgleich nahmen. Für die Entscheidung sorgte dann Noah, der einen Angriff über die rechte Seite zum 4:1 abschließen konnte.

In einem sehenswerten Spiel, das durch den Schiedsrichter gut geführt wurde, zeigten beide Mannschaften schöne Spielzüge und einen hohen Einsatz. Am Ende gewannen wir verdient dank unserer besseren und abwechslungsreicheren Spielanlage und überzeugenden Leistung in allen Mannschaftsteilen. Dies ist umso schöner, hatten wir uns vor dem Spiel in der Kabine doch vorgenommen, den Platz wieder als Tabellenführer zu verlassen.

In der aktuellen Phase der Saison tritt die Mannschaft sehr selbstbewusst und vor allem als ein Team (dies gilt bis hin zum leider immer noch verletzten Tim) auf und setzt die Taktik auf dem Platz gut um. Dies ist und bleibt jedoch kein Selbstläufer, so dass wir weiter intensiv daran arbeiten müssen, uns in der Spielanlage weiter zu verbessern. Hier haben wir im Bereich der Konzentration und dem Passspiel genauso wie im verteidigen von Standardsituationen noch Luft nach oben.

Wenn wir weiter von Spiel zu Spiel denken und gegen „wirklich“ jeden Gegner alles abrufen, können wir diese Saison sicherlich viel erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.