U17 dreht mit starker Moral das Spiel gegen Kelkheim II

Die Orlener U17 empfing am Sonntag die SG Kelkheim II zum TopSpiel des Spieltages (2ter gg 5ter) in der GL Wiesbaden.

Durch einige Krankheitsfälle (unter anderem kurzfristiger Ausfall von Henning) trat die SGO mit nur 13 Spielern an, konnte dies aber durch eine geschlossene Mannschaftsleistung kompensieren!

Kelkheim lief von Beginn an früh an und es dauerte 10-15 Minuten, ehe die SGO nach und nach die Spielkontrolle übernahm. Leider fehlte es in Durchgang Eins an Präzision im letzten Drittel, wodurch klare Tormöglichkeiten zunächst ausblieben. Erst gegen Ende der 1 Halbzeit konnten zwei gute Tormöglichkeiten herausgespielt, aber leider nicht verwertet werden. In der Halbzeitpause appelierte das Trainerteam, an das durchaus gute Positions und Kombinationsspiel anzuknüpfen, allerdings mehr Wert auf elementare Basics wie Passspiel, Ballan- und Mitnahme sowie spieloffene Körperstellung zu legen.

Leider startete die zweite Halbzeit denkbar ungünstig. Ein langer Ball konnte nur per Querschläger entschärft werden, sodass ein Gästestürmer an den Ball kam und nur per Foulspiel zu stoppen war. Der sehr gut leitende Schiedsrichter Jens-Uwe Bock entschied korrekter Weise auf Strafstoß, welchen Kelkheim auch zum 0:1 (42.) verwandelte. Die Orlener Jungs versuchten daraufhin, weiter ruhig in den eigenen Spielaufbau zu kommen und als ihnen dies auch wieder besser gelang, folgte ein weiterer Nackenschlag. Kelkheim erhöhte infolge einer Eckballvariante auf 0:2 (51.)

Wer nun allerdings glaubte, die SGO würde sich hängen lassen, sah sich getäuscht. Mit einer tollen Moral drängte Orlen auf den Anschluss und konnte diesen nur 3 Minuten später erzielen. Einen Fernschuss von Leon konnte die sehr gute TorhüterIN (Respekt an dieser Stelle für die Leistung!) noch aus dem Winkel ziehen, den Abpraller drückte Nick reaktionsschnell über die Linie (54.). Orlen wurde in dieser Phase minütlich stärker und drückte Kelkheim tief in die eigene Hälfte. Der Ausgleich fiel dann nach einem klasse Spielzug über die linke Seite. Nick wurde über links freigespielt, zog in den 16ner und fand im Rückraum den aufgerückten Janis, der mit rechts in den Winkel traf (63.).
Nun war die Sicherheit und der Glaube an die eigene Leistung wieder voll da und innerhalb von nur sechs (!) Minuten drehte die SGO das Spiel komplett.

Erst konnte Flo durch das Zentrum Leon freispielen, der mit einem klasse Rechtsschuss aus 17-18 Metern flach ins Eck traf und die SGO in Führung brachte (67.). Nur zwei Minuten später dann die Vorentscheidung. Leon legte einen Ball am 16ner quer und der aufgerückte Mohammed schloss aus knapp 20 Meter per Rechtsschuss in den Winkel ab (69.). Bei den Gästen gingen nun die Köpfe runter, was sich leider durch das ein oder andere Frustfoul bemerkbar machte. Allerdings zeigte auch hier der Schiedsrichter Fingerspitzengefühl und behielt das Spiel durch sein Auftreten und Kommunikation zu jeder Zeit unter Kontrolle.

Sechs Minuten vor Schluss setzte Nick dann nach Zuspiel von Jannes den Schlusspunkt. Nicks‘ ersten Schuss konte die Torfrau noch stark entschärfen, den Rebound drückte Nick dann zum 5:2 Endstand über die Linie (74.).

Alles in Allem ein starker Auftritt der Orlener Jungs! Allen Wiederständen getrotz, eine tolle Moral bewiesen und wichtige 3 Punkte geholt! Dadurch bleibt die SGO mit einem Punkt Rückstand als Zweiter dem Tabellenführer aus Dietkirchen weiterhin auf den Fersen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.