Sensation im Hessenpokal. U19 besiegt Hornau

Nach zuletzt schlechten Ergebnissen in der Liga und einem Stimmungstief, hätten damit wohl die wenigsten gerechnet. Durch eine 1A Mannschaftsleistung besiegt unsere U19 den Hessenligisten TuS Hornau nicht unverdient mit 5:4 und zieht in die nächste Pokalrunde ein.
Mit Keeper Jonas der mit einigen starken Paraden glänzte und bei den Gegentreffern machtlos war, mit Kapitän und vorbildlichen Leader Kevin und dem robusten Mino als starkes Innenverteidiger Duo, mit dem bärenstarken Rechtsverteidiger Till (der als B-Jugendlicher aushalf), dem kampfstarken Paul hinten links, dem überragenden Fatih und dem in der zweiten Halbzeit nicht minder Zweikampfstarken Jan auf der Sechs, mit Ahmed und Moritz die über 90 Minuten ebenfalls alles gaben, mit B-Jugendspieler Jannes der bis zu seiner Verletzung kurz vor der Pause (gute Besserung!) auch prima spielte, Laurens der ihn eins zu eins ersetzte, und im Angriff mit Ausnahmestürmer Finn, sowie dem nicht eingesetzten Louis (der aber ebenso wichtig für das Team ist) hatten alle Jungs ihren Anteil an diesem tollen Erfolg! Das die Mannschaft die Qualität hat war uns vorher bewusst, an diesem Samstag konnten sie es endlich mal wieder abrufen. Für den beruflich verhinderten Jan und Ruben der aus privaten Gründen fehlte, sprangen neben Markus unser 1.Mannschaftstrainer Jens Klische und Tobias Oellers (Verfasser des Berichtes) als Coaches ein. Aber letztlich war das nicht entscheidend, viel mehr hat sich die Mannschaft selber am Stolz gepackt, mit Herz und Leidenschaft gespielt und gekämpft und alles aus sich herausgeholt! Glückwunsch!
Zum Spielverlauf: nach ausgeglichenem Beginn, waren es die favorisierten Gäste die nach etwa 15 Minuten durch einen Abstauber in Führung gingen. Nach tollem Zuspiel von Fatih konnte Finn diese aber mit einem Lupfer über den Torhüter egalisieren. Kurz vor der Pause dann aber wieder die Hornauer Führung, zu diesem Zeitpunkt dank der Mehrzahl an Torchancen auch verdient. Wobei Fatih kurz zuvor Pech mit einem Pfostenschuss hatte. In der Pause ermahnte das Trainerteam weiter an die Chance zu glauben, schließlich lag man nur ein Tor im Hintertreffen. Ein paar taktische Anweisungen und motivierende Worte kamen anscheinend an, denn das Team lieferte im zweiten Durchgang eine bärenstarke Leistung, zwang den Gegner mit bedingungslosen Willen in die Knie. Zunächst glich Finn zum 2:2 aus. Durch einen direkt verwandelten Freistoß ging Hornau wiederum in Front, aber Ahmed traf nachdem Finn am Keeper gescheitert war aus kurzer Distanz im zweiten Versuch zum 3:3. Drei mal war man nach Rückstand zurückgekommen, dann ging man etwa eine Viertelstunde vor Schluss mit 4:3 erstmals in Führung. Laurens‘ Traumpass verwertete Finn als er den Keeper gleich zweimal aussteigen ließ, noch 2 Verteidiger umkurvte und unnachahmlich einschob. Leider hielt die Führung nicht allzu lange da die Gäste mit einem Flachschuss aus etwa 12-13 Metern zum 4:4 kamen. Kurz vor Schluss gelang der SGO dann aber der Siegtreffer. Jan eroberte die Kugel mit starkem Einsatz, bediente Finn mit einem tollen Pass in die Tiefe. Finn behauptete die Kugel und legte quer zu Fatih. Dessen Abschluss aus etwa 11 Metern zentraler Position konnte der Keeper der Hornauer nur berühren und die Kugel kullerte zum 5:4 über die Linie (89.). Dann überstand man auch die vier minütige Nachspielzeit unbeschadet und durfte jubeln.
Fazit: eine magische Pokalnacht aus der man hoffentlich einiges mitnimmt um auch in der Liga wieder voran zu kommen. Willen kann Berge versetzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.