C1 - Deutlicher Erfolg gegen Kelkheim II

Das spielfreie Wochenende hat uns gut getan und wir konnten im Spiel gegen Kelkheim II unsere Heimserie, schließlich gab es bisher nur Siege zu Hause, erfolgreich ausbauen. Wir zeigten von Beginn an eine gute Leistung und man merkte der Mannschaft an, dass das Spiel in Eltville nur ein Ausrutscher bleiben soll.

Die Gäste wollten uns am Anfang überraschen, in dem sie selbstbewusst weit in unserer Hälfte angriffen. Das kam uns entgegen, bekamen wir doch somit Raum unsere Angriffe schnell nach Vorne zu tragen und uns somit sofort ein Chancenübergewicht zu erarbeiten. Klar hatte Kelkheim über die gesamte Spielzeit auch die eine oder andere gute Chance, diese konnte Fabi zusammen mit der gut funktionierenden Abwehr immer wieder entschärfen,so dass am Ende des Spiels die NULL stand.

Sicherlich auch ein Verdienst, dass die gesamte Mannschaft bei Ballverlust gut gegen den Ball gearbeitet hat und somit über große Teile des Spiels kompakt stand. Gleiches gilt für unsere Angriffe, die von hinten bis nach Vorne oft gut vorgetragen wurden. Am Anfang ließen wir noch viele gute Chancen aus, um dann aber doch mit einer 3:0 Führung in die Halbzeit zu gehen. Philip, Tobi und Sami hatten für die Tore gesorgt.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte Kelkheim seine beste Phase und wir hatten durchaus etwas Glück, dass den Gästen kein Anschlusstreffer gelang. So ist es meistens, wenn man mit einem Gefühl des sicheren Vorsprungs in die zweite Hälfte geht. Dank des 4:0 von Alex war das Spiel dann aber Mitte der zweiten Halbzeit für uns entschieden und die Gäste boten uns viel Raum, um auch noch die Treffer zum 5:0 durch Alex, 6:0 durch Fynn und 7:0 wieder durch Alex zu schießen.

Selbst nach einem so klaren Sieg gibt es jedoch auch Dinge, die wir weiter verbessern müssen, wollen wir weiter Vorne dabei bleiben. Und zwar müssen wir „jeden“ Angriff noch konzentrierter abschließen, bekommen wir doch nicht in jedem Spiel so viele Chancen. Im Spielaufbau können wir noch besser zusammen spielen und es uns viel „einfacher“ machen, in dem wir den Ball noch „ruhiger“ laufen lassen und die Seiten verlagern (mehr Breite und Tiefe). Die Tore haben gezeigt, dass vor allem ein schnelles und sicheres Kombinationsspiel zum Erfolg führt. Und ganz wichtig, wir müssen immer dran bleiben, d.h. weiter Einsatz, Kampf und Laufbereitschaft über das ganze Spiel zeigen, auch wenn wir klar führen, um den Gegner nicht wieder ins Spiel kommen zu lassen.

Das soll aber nicht davon ablenken, dass das Team gegen Kelkheim eine gute und vor allem sehr geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt hat. Jetzt gilt es, die noch vor der Winterpause anstehenden zwei Spiele, ebenfalls erfolgreich zu gestalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.