Derbysieg der B2 gegen den JFV Taunusstein II

Endlich war es soweit, wie für viele andere Mannschaften auch, stand nach der langen Corona Pause unser erstes Punktspiel an. Und dies war gleich das Derby beim JFV Taunusstein, gegen den wir uns auch in den vorangehenden Partien immer schwer getan haben. Von Beginn an versuchte uns  der Gegner durch sehr kampfbetonte Spielweise zu beeindrucken.

Da wir darauf eingestellt waren, hielten wir von Beginn an dagegen und versuchten unsererseits den JFV früh im Spielaufbau zu stören. Dies gelang uns in den ersten 20 Minuten ein ums andere Mal erfolgreich. Eine dieser frühen Balleroberungen konnten wir so zum 1:0 Führungstreffer durch Calvin nutzen. Hatten wir gedacht, dass dies unserem Spiel mehr Ruhe gibt, war es das Gegenteil.

Wir agierten in Ballbesitz zu hektisch und gaben so zu viele Bälle einfach an den Gegner ab. Zudem gelang es uns vor der Pause immer weniger, die Räume eng zu halten, so dass sich für den JFV immer wieder Konterchancen ergaben. Eine davon konnte dieser zum 1:1 Ausgleich vor der Pause nutzen.

Wurde die erste Halbzeit von den Taunussteinern bereits sehr hitzig und übertrieben hart geführt (3 gelbe Karten und eine Zeitstrafe), wurden die Zweikämpfe in der zweiten Halbzeit noch härter geführt. Gut, dass wir uns darauf in der Pause eingestellt hatten. Wir hatten uns vorgenommen die Zweikämpfe weiter an zu nehmen und uns nicht von dieser Spielweise beeindrucken zu lassen.

Gleichzeitig wollten wir unsere spielerische Überlegenheit endlich bis zum Torraum durchsetzen. Dies gelang uns von Minute zu Minute besser. Mit jedem gewonnenen Zweikampf und zunehmender Spielzeit wurde unser Kombinationsspiel sicherer. Endlich gelang es uns, die Räume besser zu nutzen und diese mit schnellem Passspiel zu überbrücken. Philip war es vorbehalten, uns mit dem 2:1 in Führung zu bringen, nachdem Tim den Ball im gegnerischen Strafraum erfolgreich gegen 3 Gegner behaupten konnte. Wiederum Philip konnte uns mit einem Weitschuss sowie einem Freistoß mit 4:1 nach Vorne bringen. Die Tore waren die logische Folge und Belohnung einer klasse Teamleistung.

Am Ende konnte Sami sogar noch zum 5:1 Endstand per Foulelfmeter, der an Moritz nach schöner Einzelleistung verschuldet wurde, sicher erhöhen. Leider hat sich Tim in dem Spiel verletzt, dem wir hier gute Besserung wünschen. Mit dem Sieg hat das Team seine erste Bewährungsprobe erfolgreich bestanden.

Und dies, sehr erfreulich, vor den Augen vieler Eltern, Verwandten und Freunde. Jetzt gilt es, dass wir uns von Spiel zu Spiel festigen, in dem wir vor allem im Spielaufbau ruhiger werden und zu einem genaueren Passspiel von der ersten Minute an finden. Ein Anfang ist gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.