U19 startet mit überzeugendem 6:1 Sieg gegen Eltville in die neue Saison

Die Orlener U19 startete am Samstag, den 05.09 auf dem heimischen Zugmantel in die neue Saison 20/21. Zu Gast war die JSG Eltville/Rauental, welche sicherlich zu den stärkeren Teams der Grupoenliga Wiesbaden gezählt werden darf und somit war das erste Punktspiel nach der Corona Pause gleich eine Art TopSpiel.

Orlen begann selbstbewusst, kam gut in die Partie und übernahm die Spielkontrolle. Eigene Torchancen wurden zunächst nicht herausgespielt, allerdings lies man den Gast durch gute Ballzirkulationen laufen. Leider schlichen sich mehrfach Ungenauigkeiten ein, sodass Eltville zu Umschaltaktionen kam, welche allerdings gut wegverteidigt werden konnten. Infolge einer solchen Umschaltaktion konnte ein Gegenspieler nur per Foul gestoppt werden und Eltville ging durch den daraus resultierenden Freistoß mit ihrem ersten Torschuss in Führung. Ubeeindruckt davon blieben die Orlener Jungs weiter spielbestimmend und kombinierten sich nun Ein ums Andere Mal in gefährliche Räume, ließen allerdings den finalen Pass vermissen. Somit ging es mit dem knappen 0:1 Rückstand in die Halbzeitpause, in der sich aber Team & Trainer ob der spielerischen Überlegenheit einig waren, dass der gewählte Matchplan mit zunehmender Spieldauer zum Erfolg führen würde.

Unverändert startete die SGO in den zweiten Durchgang, wirkte allerdings deutlich entschlossener wie noch in der ersten Hälfte. Einige gute eigene Abschlüsse konnten die Gäste noch vereiteln, ehe es in Minute 52 zu einem zugegebener Maßen schmeichelhaften Elfmeter für die SGO kam, nachdem Lukas im 16ner zu Fall gekommen war. Den Strafstoß verwandelte Florian souverän zum Ausgleich und die SGO drängte nun auf die Führung. In der 60 Spielminute war es dann soweit – einen Angriff über mehrere Stationen verwandelte der aufgerückte Daniel auf Vorlage von Michel zur Orlener Führung. In den folgenden 10-12 Minuten bäumte sich der Gast nocheinmal auf, allerdings ohne dabei wirkliche Torgefahr ausstrahlen zu können. In Minute 73 fiel die Vorentscheidung durch Michel auf Vorlage von Jan und nur zwei Minuten später erzielte Jannes, wiederum auf Vorlage von Jan mit dem 4:1 die endgültige Entscheidung.

Nach einigen Wechseln auf Orlener Seite verflachte das Spiel etwas, ehe es in Minute 89 & 90 zu einem weiteren Doppelschlag durch die SGO kam und somit der 6:1 Endstand herausgeschossen werden konnte. Beide Tore erzielte der wieder eingewechselte Lukas, jeweils auf Vorlage des ebenfalls wieder eingewechselten Max.

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass die Orlener Mannschaft sehr Vieles von dem, was man sich vorgenommen und trainiert hat, nun im Wettkampf abrufen und dabei auch den Verletzungs-, Abwesenheits-, und Beruflichbedingten Ausfall zahlreicher wichtiger Spieler kompensieren konnte. Sehr erfreulich neben den 6 eigenen Treffer ist zudem, dass gegen einen wie bereits erwähnt stark einzuschätzenden und spielstarken Gegner kaum etwas „aus dem Spiel heraus“ zugelassen wurde. Nun gilt es, den Rückenwind und das Selbstbewusstsein mitzunehmen, kommende Trainingswoche konzentriert anzugehen und am kommenden Freitag (Anstoß 20:00Uhr in Hohenstein-Breithardt) im Auswärtsspiel beim JFV Hohenstein nachzulegen.

SGO:   Tolga – Julian – Florian(1) – Daniel(1) – Til – Lennox – Michel(1) – Lukas(2) – Jannes(1) – Eric – Max – Henning – Kaan – Jan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.