U17 verliert 4:1 in Ober-Roden

Nach der unnötigen Niederlage gegen Bayer Alzenau, bei der lediglich etliche individuelle Fehler ein besseres Ergebnis verhinderten, ging es zum nächsten stark einzuschätzenden Gegner Ober-Roden. Auf dem sehr kleinen Kunstrasen gingen die Gastgeber bissig und aggressiv in die Zweikämpfe, liefen sehr früh an und unterbanden damit sofort das Orlener Aufbauspiel. Nach einem nicht konsequent geklärten Ball kam ein Ober-Rodener Spieler an der Strafraumgrenze frei zum Schuss und traf zum frühen 1:0.

In der Folge das gleiche Bild. Orlen tat sich schwer, selbst zu Chancen zu kommen und konnte oft nur mit Glück und auch Geschick weitere Gegentreffer vermeiden. In der 32.Minute dann ein Ball über die Orlener Abwehr, den ein Stürmer mit der Hand mitnahm und zum 2:0 traf. Hier hätte man durchaus auf Freistoß für Orlen statt auf Tor für Ober-Roden entscheiden dürfen. So ging es mit 2:0 in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit nahm man das Tempo und die Intensität der Zweikämpfe besser an und konnte das Spiel ausgeglichener gestalten. In der 65. Minute führte ein einfacher Ballverlust im Spielaufbau zu einem Konter, den die Gastgeber kaltschnäuzig zum 3:0 nutzten. Doch auch Orlen spielte nun etwas druckvoller nach vorne. Nach einem weiten Ball kam es zu einem Missverständnis zwischen Torhüter und Verteidiger und Niklas R. war der Nutznießer und verkürzte auf 3:1. Der Anschlusstreffer setzte noch einmal Kräfte frei und führte dazu, das Orlen noch einmal alles versuchte, um weiter zu verkürzen. Bis auf wenige Ausnahmen stand die Ober-Rodener Abwehr jedoch sicher und ließ keinen weiteren Treffer mehr zu. In der Nachspielzeit wurde ein langer Ball von der Orlener Defensive, wie beim 1. Gegentreffer, nicht konsequent geklärt und schon stand es 4:1.  

Unterm Strich ein verdienter Sieg des Teams aus Ober-Roden, das zumindest in Halbzeit 1 die deutlich aktivere und bissigere Mannschaft war. In Halbzeit 2 konnte man in Ansätzen erkennen, was möglich sein kann, wenn in den kommenden Spielen auch auf Orlener Seite die Intensität, Wachsamkeit und Aggressivität stimmt.

Also Kopf hoch, einfache Fehler abstellen, Gas geben und immer an euch glauben!!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.