C1 wacht erst nach der Halbzeit auf

Nach der deutlichen Niederlage letzte Woche gegen Eltville wollten wir beim bisherigen Tabellenführer aus Dietkirchen die verlorenen 3 Punkte zurückerobern. Trotz klaren Vorgaben und Absprachen spielte man die erste Halbzeit doch sehr schwach. Von den vielen guten Ansätzen, die die Mannschaft in der Vorbereitung gezeigt hatte, war wenig bis gar nichts zu sehen.

Das einzig Positive in der ersten Halbzeit war, das der Gegner auch nur sehr selten gefährlich vor unser Tor kam, sodass es mit einem ereignisarmen 0:0 in die Halbzeit ging. Die deutliche Halbzeitansprache, was uns auszeichnet, wie wir Fußball spielen, taktische Vorgaben, etc. sorgte dafür, das eine wie verwandelte SGO Elf aus der Kabine kam. Bereits nach 2 Minuten war Luka nach einem tollen Pass von Mert in die Gasse gestartet, setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und traf zum umjubelnden 1:0.

In der Folgezeit kam die SGO immer wieder zu guten Einschussmöglichkeiten, die jedoch leider alle ungenutzt blieben. So kam es schließlich wie so oft im Fußball zu einem gegen Ausgleichstor. Der Schiedsrichter gab zur Verwunderung aller einen Handelfmeter, da der Ball Junes an den Unterarm gesprungen sein soll. Die Dietkirchener nahmen das „Geschenk“ gerne an und trafen 2 Minuten vor dem Ende zum 1:1 Endstand. Unsere Jungs hatten in den letzten 2-3 Minuten noch 2 100% auf dem Fuß, aber irgendwie sollte es wohl nicht sein.

Positiv bleibt definitiv die 2. Halbzeit zu erwähnen, in denen die SGO ihre bislang beste Halbzeit seit Rundenbeginn spielte, und einzig ihre Torchancen nicht nutzen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.