U19 verliert mit 0:1 in Naurod

Die Orlener U19 musste am vergangenen Freitag die erste Saisonniederlage einstecken.

Gegen den FC Naurod unterlag man unter dem Strich verdienter Maßen mit 0:1.

Nach der starken Leistung in der Vorwoche gegen Biebrich gelang es der Orlener Mannschaft nicht, die notwendige Ernsthaftigkeit und Konzentration an den Tag zu legen was bereits beim Aufwärmen zu spüren war. Leider fruchteten auch die mahnenden Worte des Trainerteams nicht.

Mit einigen verletzungs- und urlaubsbedingten Ausfällen sowie insgesamt drei Jungs aus der B Jugend zur Verstärkung begann die SGO zwar druckvoll, ließ aber im letzten Drittel die Präzision vermissen. Naurod agierte von Beginn an lediglich mit hohen und langen Bällen in die Spitze, von denen der Ein oder Andere gefährlich wurde. Mit 0:0 ging es in die Kabine, wobei beide Teams jeweils zwei 100%ige Torchancen liegen ließen.

Kurz nach der Halbzeit konnte einer dieser langen Bälle nicht entscheidend geklärt werden und so kam Naurod zum etwas glücklichen Führungstreffer, als ein verunglückter Distanzschuss zur perfekten Vorlage wurde und der Stürmer aus wenigen Metern einschoss.

Nach 60 Minuten dezimierte sich die SGO, als Janis vom Schiedsrichter wegen Nachtreten die rote Karte bekam. Die Rote Karte kan man geben, allerdings sah der gegnerische Spieler in der gleichen Aktion für das selbe Vergehen lediglich die gelbe Karte.

Orlen probierte in Unterzahl nochmal Alles, allerdings ohne dabei zu hochkarätigen Torchancen zu kommen.

Somit steht unter dem Strich eine unnötige Niederlage, die definitiv kein Weltuntergang ist sondern als Wachmacher dienen sollte der zeigt, dass man gegen jeden Gegner in dieser Liga an das Leistungslimit gehen muss – sowohl körperlich als auch „vom Kopf her“

Nun empfängt man kommende Woche den Tabellenletzten Hünfelden, den es nicht zu unterschätzen gilt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.