Verdienter Punktgewinn in Bornheim

Gestärkt durch einen guten Auftritt im Hessenpokal reisten wir nach Bornheim an, um nach durchaus guten Spielen in den letzten Wochen endlich zu punkten. Wir waren von der ersten Minute an hellwach und setzten Bornheim mit einem guten Pressing unter Druck. Damit hatte Bornheim nicht gerechnet und unser Gegner hatte sichtlich Probleme. Bis zur überfälligen 1:0 Führung durch einen sehenswerten Weitschuss von Jacob, nach schöner Spielöffnung durch Ardit, ließen wir bereits gute Chancen zu einer höheren Führung aus.

Dies galt auch für weitere gute Einschuss-Möglichkeiten nach dem Führungstreffer. Bis ca. zur 25 Minute hätten wir höher führen müssen und viele Zuschauer hatten das Gefühl, dass nur wir Heute als Sieger vom Platz gehen können. In der Schlussphase der ersten Halbzeit merkte man uns an, dass die ersten Minuten sehr intensiv waren. So waren wir immer einen Meter weiter vom Gegenspieler entfernt als noch in der Anfangsphase. Dies reichte Bornheim aus, um besser ins Spiel zu kommen. Leider so gut, dass sie zwei Angriffe zur 2:1 Pausenführung für sich nutzen konnten. Einmal mehr zeigte sich, dass unsere Gegner deutlich weniger Chancen benötigen, um zum Torerfolg zu kommen und kleine Unsicherheiten auf unserer Seite direkt bestraft werden. Entsprechend enttäuscht saß die Mannschaft zur Pause in der Kabine. Noch hatten wir jedoch 40 Minuten vor uns, um das Spiel zu drehen.

Nach der Pause erarbeiteten wir uns wieder mehr Spielanteile ohne jedoch zunächst gefährlich durch zu kommen. Wir standen wieder deutlich kompakter als noch kurz vor der Pause in der Defensive und ließen keinen Torschuss zu, zumindest nur einen. Und dieser führte als Abpraller zum überraschenden 3:1, fiel er doch mitten in unsere Bemühungen den Ausgleich zu erzielen. Das Spiel war aber noch nicht vorbei. Wie in den letzten Ligaspielen konnten wir uns auf unsere gute Kondition verlassen und wir erarbeiteten uns in den letzten 15 Minuten ein klares Übergewicht. Immer näher kamen wir an das gegnerische Tor. Folgerichtig konnte Joni nach Kopfball von Collin zum 2:3 Anschlusstreffer abstauben. Von nun an drängten wir auf den Ausgleich. Anders als in den letzten Spielen konnten wir uns nach Torschuss von Aurelio zum 3:3 noch mit einem letztlich verdienten Unentschieden in letzter Minute belohnen. Einmal mehr hat sich gezeigt, dass der Einsatz der Mannschaft bis zur letzten Minute stimmt. Wenn es uns jetzt noch gelingt unsere Chancen besser zu verwerten und über 80 Minuten als gesamte Mannschaft konzentriert gegen den Ball zu arbeiten, ist ein Erfolg nur eine Frage der Zeit. Dies stellt sich jedoch nicht von selbst ein, sondern fordert den Einsatz jedes Einzelnen, in der Trainingswoche wie in jeder Minute auf dem Platz. Mit dem Punktgewinn in Bornheim können wir jetzt selbstbewusst in das nächste Heimspiel gegen Ober-Roden gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.