Testspiel BFV Hassia Bingen U19 - SG Orlen U19 1:2

Im Rahmen des Fünftägigen Trainingslagers der Orlener U19 bestritt die SGO den letzten Härtetest vor Punktspielstart auf dem Rasenplatz der Hassia aus Bingen. Gegen den Landesligisten übernahm die Orlener Mannschaft auf ungewohntem Untergrund von Beginn an die Spielkontrolle, allerdings ohne sich dabei zwingende Einschlussmöglichkeiten erspielen zu können.

Mit zunehmender Spieldauer erhöhte Orlen den Druck, wurde immer sicherer im Passspiel und erspielte sich die ein oder andere Möglichkeit, die allersings ungenutzt blieben und so ging es mit dem 0:0 in die Halbzeitpause. Auch zweiten Durchgang veränderte sich das Spielgeschehen kaum. Orlen versuchte über Kurzpassspiel die tiefstehende Binger Mannschaft zu überspielen, welche sich ihrerseits auf Umschaltaktionen fokussierte. In der 52 Minute fiel dann der überfällige Führungstreffer. Ein Orlener Eckball flipperte vor die Füsse von Ole, der ihn über die Linie drückte. Und nur zwei Minuten später erhöhte die SGO durch den vermutlich schönsten Spielzug der Partie auf 2:0. Über 3 Stationen kombinierte sich die Orlener Spieler zwischen die Ketten, Leon spielte mit dem finalen Pass Calvin frei, der aus knapp 16Meter platziert einnetzte.

Kurz vor Schluss in Minute 88 kam die Hassia zu einem Eckstoß, den die Orlener nur unzureichend klären konnten und Bingen dadurch zum etwas überraschendem Anschlusstreffer kam.

Als Fazit bleibt festzuhslten, dass die Orlener Mannschaft trotz der hohen Belastungen im Trainingslager über die komplette Spielzeit das Spieltempo hochhielt und sich vorallem im zweiten Durchgang zahlreiche Tormöglichkeiten erspielte. Nun gilt es weiter an der Verwertung zu arbeiten, der Härtetest ist allerdings geglückt und die Orlener U19 scheint bereit für den Saisonstart in der Verbandsliga, wenn es am Samstag Abend um 17Uhr zum Auswärtsspiel beim JfV Dietkirchen/Offheim kommt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.